Satzung und Anmeldeformular stehen als PDF zum Download bereit.

Falls Sie Interesse an einer Mitgliedschaft beim Ersten Schaffkopfverein München e.V. haben, so bitten wir Sie, mit uns über Email Kontakt aufzunehmen.
Auf diesem Wege können wir auch noch offene Fragen klären.


Email an den Schaffkopfverein: info@schaffkopfverein.de

 

Auszüge aus der Satzung

§ 1

Name, Sitz und Zweck des Vereins

1.1

Der Verein führt den Namen "Erster Schaffkopf-Verein München". Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Seit erfolgter Eintragung in das Vereinsregister trägt der Name des Vereins den Zusatz "eingetragener Verein" (e.V.).

1.2

Sitz des Vereins ist München, Gerichtsstand ebenfalls München.

1.3

Der Verein hat und verfolgt die folgenden Zwecke:
- Förderung des Schaffkopfspiels in München und darüber hinaus,
- Durchführung von Unterricht und Lehrgängen in diesem Spiel,
- Durchführung von Schaffkopfturnieren,
- Vervollkommnung und schriftliche Fixierung der Regeln,
- Förderung Jugendlicher durch Schaffkopf-Spielen
        a) im Sinne einer sinnvollen Freizeitgestaltung,
        b) als Therapeutikum,
- Pflege und weitere Verbreitung des bayerischen Kulturguts "Schaffkopf".

1.5

Der Verein verfolgt die in § 1.3 aufgeführten Zwecke unmittelbar und selbstlos. Er erstrebt keinen finanziellen Gewinn. Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.

§ 2

Mitgliedschaft

2.1

Mitglied des Vereins kann jede natürliche oder juristische Person werden. Über den erforderlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand: Dieser ist berechtigt, einen Aufnahmeantrag ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die Aufnahme wird durch den Vorstand bestätigt, die Mitgliedschaft wird wirksam mit der Zahlung des ersten Beitrags, bei beitragsbefreiten Mitgliedern mit Aufnahme. Eine Änderung der Kontaktdaten (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) ist dem Vorstand schriftlich mitzuteilen

2.3

Der Ausschluss eines Mitglieds wird vom Vorstand beschlossen. Für einen Ausschluss müssen triftige Gründe vorliegen, diese können sein:
- ehrenrühriges Verhalten bis hin zu strafbaren Handlungen,
- grober Verstoß gegen die Zwecke des Vereins,
- Nichtzahlung des Beitrags trotz Anmahnung.
Das Mitglied hat das Recht, vom Vorstand vor der Entscheidung gehört zu werden; dazu hat es vorab eine schriftliche Erklärung abzugeben. Eine Rückerstattung aus einem Jahresbeitrag für die nach dem Ausschluss bis zum Jahresende verbleibenden Monate ist ausgeschlossen.

2.4

Ein Austritt ist nur zum Jahresende möglich. Der in der Zwischenzeit geleistete Jahresbeitrag wird nicht zurückerstattet.

2.5

Der Verein erhebt von seinen Mitgliedern zur ordnungsgemäßen Durchführung seiner Zwecke einen Jahresbeitrag, dessen jeweilige Höhe von der Mitgliederversammlung festgelegt wird. Der Jahresbeitrag wurde festgesetzt
- für natürliche Personen auf €32,- (halbjährlich €16,-),
- für juristische Personen auf €320,- (halbjährlich €160,-).
Bei einem Beitritt ab 1. Juli des jeweiligen Jahres ist lediglich der hälftige Jahresbeitrag zu entrichten.
Für Mitglieder, die zu Beginn des Beitragsjahres bzw. zum Beitrittszeitpunkt im Beitrittsjahr noch nicht 27 Jahre alt sind, ist der Jahresbeitrag auf €24,- (halbjährlich €12,-) ermäßigt worden.
Für Mitglieder, die zu Beginn des Beitragsjahres bzw. zum Beitrittszeitpunkt im Beitrittsjahr noch nicht 15 Jahre alt sind, ist der Jahresbeitrag auf €12,- (halbjährlich €6,-) ermäßigt worden; für Kinder von Mitgliedern wird der Beitrag bis zu diesem Alter erlassen.
Der Jahresbeitrag ist bis zum 31. März des Beitragsjahres zu entrichten.
Jede Änderung des Jahresbeitrages bedarf einer Dreiviertelmehrheit.

§ 5

Die Mitgliederversammlung

5.9

Stimmberechtigt ist jedes Mitglied, das den Jahresbeitrag des Vorjahres entrichtet hat.

5.12

Die Mitgliederversammlung beschließt insbesondere über
a) Festsetzung der Jahresbeiträge,
b) Bericht über den Arbeits- und Haushaltsplan,
c) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr,
d) Entlastung der Mitglieder des Vorstands,
e) Wahl der Mitglieder des Vorstands,
f) Änderung der Satzung.
Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind für den Vorstand bindend.